Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Jinchuuriki/Bijuu Guide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Jinchuuriki/Bijuu Guide am Mi Mai 02, 2012 11:22 pm

Shinkuu Uzumaki


Jonin
Jonin
Jinchuuriki und Bijuu Guide


Was ist ein Bijuu ?
Ein Bijuu ist eine gewaltige, selbständig lebende und denkende Masse an Chakra. Es gibt neun echte Bijuu, welche einst vom sagenumwobenen Rikudo Sennin aus dem Juubi, der zehnschwänzigen Bestie, erschaffen wurden. Diese Bijuu haben der Stärke nach eine bestimmte Anzahl an Schweifen, von einem bis zu neun. Zudem haben die Bijuu die mindestens angedeutete Form eines Tieres. Die Größe ist jedoch stark abweichend, da selbst die kleinsten Bijuu bereits einen hohen Baum winzig erscheinen lassen.
Ein durchschnittliches Bijuu hat genügend Macht um ein ganzes Dorf zu verwüsten und unzählige Opfer zu fordern. Aus eben diesen Grund entschied man sich besonders vielversprechende oder ungeliebte Menschen zu wählen und die Bijuu in ihnen zu versiegeln. Dadurch wurden sie zu Jinchuuriki.


Und was ist ein Jinchuuriki ?

Die Jinchuuriki sind wie bereits erwähnt entweder besonders vielversprechende Menschen, wie damals Naruto, als Sohn des legendären Minato Namikaze und der ähnlich bekannten Kushina Uzumaki, oder besonders ungeliebte Menschen, wie Sabaku no Gaara, welcher mehr als ein Jahrzehnt lang selbst von seiner eigenen Familie verabscheut und gehasst wurde. In diesen Menschen wurden die mächtigen Bijuu versiegelt, was Fluch und Segen zugleich ist. Jinchuuriki werden meist vom Rest der Gesellschaft verachtet, bis sie sich als würdiges Mitglied bewiesen haben, doch dafür erhalten sie teile der Macht des Bijuu. Ein Jinchuuriki, welcher sein Bijuu im Griff hat, kann selbst als Genin oder Chunin stark genug sein um einen Kage zu bezwingen. Andererseits ist es auch möglich, dass das Bijuu den Jinchuuriki zeitweilig übernimmt und unterdrückt um seinen eigenen Zielen, meist das säen von Tod und Zerstörung, nachzugehen. Deshalb setzen die Bewohner eines Dorfes trotz ihrer Verachtung der Jinchuuriki ihre Hoffnung in sie.
Es ist zudem so gut wie unmöglich ein Bijuu aus einem Jinchuuriki zu extrahieren. Nur sehr wenige beherrschen die Künste, mit denen man ein Bijuu entfernen kann. Und in so gut wie allen Fällen entzieht das dem Menschen so viel Energie, dass er stirbt, während das Bijuu ungetrübt weiter existiert. Den Mitgliedern des Uzumaki-Clans hingegen wird nachgesagt, sie seien dazu in der Lage die Extrahierung eines Bijuu stark geschwächt zu überleben.



Liste und Fähigkeiten der Bijuu

Shukaku

Der Ichibi(Einschweif) besitzt wie der Name bereits sagt nur einen einzelnen Schweif und hat die Form eines großen, sandfarbenen Tanuki mit blauen Verzierungen an seinem Körper und schwarz-gelben Augen.
Shukaku ist der Bijuu des Sandes, weshalb er seit Generationen in Suna beheimatet ist. Er beherrscht das Fuuton-Element und die Kontrolle über den Sand. Beides kann sein Jinchuuriki ebenfalls erhalten. Ist der Jinchuuriki bereits in der Lage Sand zu kontrollieren, so wird hierbei diese Kontrollfähigkeit um ein vielfaches verstärkt. Allerdings ist es dem Jinchuuriki des Ichibi nicht möglich auf normalem Weg zu schlafen, da das Bijuu dann ausbrechen und die Kontrolle übernehmen würde.

Matatabi

Die Nibi(Zweischeif) hat die Form einer großen, blauen, flammenden Katze mit zwei zerstörerischen Schweifen und zwei verschiedenfarbigen Augen.
Nibi ist eines der Bijuu, welches feuerartige Eigenschaften aufweist. Sie ist seit vielen Generationen in Kumo beheimatet. Die Katze bringt die natürliche, katzenartige Wendigkeit mit sich, welche sich auch teilweise auf den Jinchuuriki auswirkt. Zudem erhält der Jinchuuriki die Möglichkeit seine Fingernägel zu verlängern und zu stabilisieren, so dass sie wir Krallen wirken und die selbe Wirkung wie eine Katzenkralle haben. Des weiteren beherrscht die Nibi ein verstärktes, blau-lilanes Katon-Element, welches der Jinchuuriki ebenfalls sein Eigen nennt.

Isobu

Der Sanbi(Dreischweif) hat die Form einer gewaltigen Schildkröte mit drei langen, stark gepanzerten Schweifen und rötlichen Augen. Bereits seit langer Zeit wird er unter den Jinchuuriki aus Kiri weitergegeben.
Isobu weißt eine starke Verbundenheit zum Wasser auf, was sich auch in den Fähigkeiten wiederspiegelt. Der Jinchuuriki des Sanbi erhält die Fähigkeit unter Wasser zu atmen und genauso die Fähigkeit schneller zu schwimmen, als ein normaler Mensch es kann. Auch wird das Suiton-Element des Jinchuuriki verstärkt, sofern das Chakra des Sanbi auch nur minimal genutzt wird.

Son Goku

Der Yonbi(Vierschweif) besitzt die Form eines großen, kräftigen, vierschwänzigen, roten Affen mit Hörnern und langen Reißzähnen. Seine Augen sind leuchtend orange. Seine Jinchuuriki waren bisher immer in Iwa beheimatet.
Er ist eines der Bijuu, welches die Macht des Feuers verkörpert. Der gewaltige Affe bringt als einziges existierendes Bijuu direkt drei Elemente mit sich, welche der Jinchuuriki automatisch übernimmt, egal welche Chakranatur er vorher besaß. So erhält der Jinchuuriki nicht nur einen Teil der gewaltigen körperlichen Kraft Son Gokus, sondern auch das Katon- sowie das Doton-Element. Durch die einzigartigen Fähigkeiten des Yonbi kann aus diesen Elementen Lava, das Youton erschaffen werden, welches sogar noch mächtiger ist als die Kekkei Genkai ist, welche selbiges Mischelement zustande bringt.

Kokuou

Der Gobi(Fünfschweif) ähnelt einem weißen Pferd mit einem delfinartigen Kopf, auf welchem sich vier Hörner befinden. An seinem Hinterteil befinden sich die fünf Schweife, die ihm seinen Titel geben. Er ist das zweite der beiden Bijuu, welche in Iwa beheimatet sind.
Der Jinchuuriki erhält die äußerst hohe Geschwindigkeit und Wendigkeit, welche sogar Taijutsu-Experten wie dem legendären Rock Lee übertrifft. Zudem wird die Körperkraft des Anwenders erhöht, jedoch bei weitem nicht so stark wie seine Geschwindigkeit.

Saiken

Der Rokubi(Sechschweif) ist eine schleimige, gräuliche Schnecke mit sechs Schweifen, zwei sehr dünnen Armen und zwei Beinen. Es ist das mächtigere der beiden Bijuu, welches in Kiri zu finden ist.
Anders als bei den anderen Jinchuuriki werden die körperlichen Fähigkeiten nicht sonderlich verstärkt. Stattdessen erhält er oder sie durch das Bijuu jedoch eine einzigartige Jutsu-Art, welche niemand sonst beherrschen kann: Der Jinchuuriki ist in der Lage Wasser- bzw. Seifenblasen zu erstellen. Diese können viele verschiedene Zwecke erfüllen und sollten deshalb nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Choumei

Der Schichibi(Siebenschweif) hat die Form eines Käfers, dessen Unterkörper in den sieben Schweifen endet, von denen sechs seine Flughäute verbinden und zwei Flügel bilden. Das siebenschwänzige Bijuu wird seit dem Antritt der Amtszeit Naruto Uzumakis in Suna weitergegeben, nachdem der Hokage es in die Obhut des Dorfs gab.
Choumei hat durch seine Flügel die Möglichkeit Wind und Schall zu manipulieren, was sich auch auf den Jinchuuriki überträgt. Dieser hat ein verstärktes Fuuton-Element und kann ebenfalls Schalljutsu ohne Hilfsmittel erlernen. Zudem hat der Jinchuuriki die Möglichkeit einer teilweisen Transformation in sein Bijuu, wodurch ihm auf dem Rücken Insektenflügel wachsen, welche er so wie das Bijuu selbst für das verstärken von Fuuton- und Schalljutsu oder auch zum Fliegen genutzt werden kann.

Gyuuki

Der Hachibi(Achtschweif) besitzt die Form eines braun-grauen Ochsen mit humanoiden Armen und einem Unterkörper, welcher in acht Krakenarme als Schweife mündet. Das linke Horn am Ochsenkopf des Bijuu ist seit dem Kampf mit dem Sandaime Raikage gebrochen. Genau wie damals ist der Hachibi noch immer in Kumo beheimatet.
Die Fähigkeiten , die der Jinchuuriki durch Gyuuki erhält sind größtenteils körperlich, doch ist es ihm möglich aus seinem Mund schwarze Tinte zu speien. Das kann rein praktischen Nutzen haben, wie um eine Notiz zu machen, obwohl man keinen Stift hat, kann jedoch auch im Kampf genutzt werden, indem die Tinte in die Augen eines Feindes gespien wird. Ansonsten wird dem Jinchuuriki des Hachibi eine stark erhöhte Körperkraft und eine leicht erhöhte Geschwindigkeit zuteil. Dadurch ist der Hachibi vor allem für Taijutsu nutzende Ninjas sehr nützlich.

Kurama

Der Kyuubi(Neunschweif) hat die Form eines rot-orangenen bis rostroten/rostbraunen Fuchses mit neun langen, zerstörerischen Schweifen. Sein Oberkörper, seine Arme und seine Hände ähneln stark denen eines Menschen. Die Augen des legendären Fuchses sind blutrot und haben Schlitze als Pupillen. Es wird oft behauptet, dass der Kyuubi das bösartigste Bijuu ist, doch fest steht nur garantiert, dass es das mächtigste ist.
Die Macht des Kyuubi ist außergewöhnlich. Es heißt, es könne allein mit einem Schwingen eines seiner Schweife Berge zerschmettern und Tsunamis auslösen. Auch besitzt es schier grenzenlose Mengen an Chakra. Zudem sind diese ungeheuren Chakramengen gefährlich, da das Chakra des Kyuubi eine stark schädigende Wirkung hat. Es ist wie Gift für einen menschlichen Körper und verbrennt gleichzeitig dessen Haut, was zu großen Schmerzen führt. Zudem sind die Wunden, die durch das Chakra des Kyuubi berührt wurden schwerer zu heilen als normale und kosten sogar einen geübten Medic-Nin viel Zeit und Chakra. Ebenfalls ist anzumerken, dass Kurama über enorme Regenerationsfähigkeiten verfügt.
Diese Regenerationsfähigkeit und die ungeheure Chakramenge wirken sich auf den Jinchuuriki aus. Dieser heilt sich von kleineren Wunden in nur wenigen Augenblicken und kann selbst normalerweise tödliche Wunden durch diese Fähigkeit überleben, wenn auch nur knapp. Die große Chakramenge hingegen erhöht den Chakrapool des Jinchuuriki enorm, meist um ein vielfaches seines normalen Chakras. Gleichzeitig jedoch wird die Chakrakontrolle stark verschlechtert, da das Chakra des Kyuubi auf solch dauerhafte Weise störend auf den Chakrafluss des Jinchuuriki einwirkt. Trotzdem hat der Jinchuuriki die möglichkeit weitaus mehr Jutsu zu verwenden als ein normaler Ninja des gleichen Ranges, egal wie gut dessen Chakrakontrolle ist.



Die Jinchuuriki


Shukaku~~~~Vorerst reserviert
Matatab~~~~Vorerst reserviert
Isobu~~~~~~frei(Stellengesuch vorhanden)
Son Goku~~~frei(momentan nicht bewerbbar)
Kokuou~~~~~frei(momentan nicht bewerbbar)
Saiken~~~~~frei(Stellengesuch vorhanden)
Choumei~~~~frei(Stellengesuch vorhanden)
Gyuuki~~~~~frei(momentan nicht bewerbbar)
Kurama~~~~~Hana Uzumaki(Wird bearbeitet)



Spezielle Jutsu der Jinchuuriki

http://ultimatenarutorpg.forumieren.net

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten